Vorträge
und
Trainings

Triologie "Atmen - Bewegen - Lachen"

Das bewährte Konzept in der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Die Trilogie zielt darauf ab, in drei aufbauenden Trainings nachhaltig wirksame und praktikable Maßnahmen zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung in Betrieben zu vermitteln. Sie beruht inhaltlich auf drei Säulen, die von den biologischen Grundlagen des gesunden Lebens (Atmen/Gähnen) zur Basis der Leistungsfähigkeit und Schaffenskraft (Bewegen/Haltung) zu den fördernden Formen freundlichen Miteinanders (Lächeln/Lachen) fortschreiten. Dabei werden praktische Übungen und belebende Erfahrungen, interessante Informationen, brauchbare Theorien sowie ein Handout zur Umsetzung und Anwendung der Maßnahmen im Alltag angeboten. 

Die Inhalte der auf Atemarbeit beruhenden Themen sind im Einzelnen:  

I. „Entspannt und gelassen“ – Atmen, Gähnen und Dehnen 

Gähnen und Dehnen sind optimale Atemübung, die gleichermaßen entspannen wie beleben. Sie lösen gesunde vitale Reflexe aus und stimulieren auf vielfältige Weise das Gehirn (Stammhirn-Aktivierung: Regulation des Wach-Schlafrhythmus; Spannungsregulation des Muskeltonus; Herzschlag und Atembewegung; Blutdruck; vegetatives Nervensystem….) Keine andere Körpermethode entstresst schneller und „radikaler“ als Gähnen. Besonders in belastenden beruflichen Situationen ist es eine exzellente und zu Unrecht noch völlig unbekannte Entspannungsmethode. (Lit.: Peter Cubasch: "GÄHNEN. Der natürliche Weg zu Entspannung und Wohlbefinden"; Verlag HumorCare, 2016)

II. „Geerdet und im Lot" - Bewegen, Haltung und Handeln 

Ein gesunder Mensch besitzt bis ins hohe Alter ein nahezu unerschöpfliches Energie-Reservoire, das ihn zum Bewegen und Handeln befähigt und Quelle seiner Kreativität und Schaffenskraft ist. Um dies langfristig erhalten zu können und vermeidbare Krankheiten hintan zu halten ist ein waches und differenziertes Körperbewusstsein wichtig („intrinsisches Körperwissen“; Aufrichtedynamik; Schwerkraft und Lot; Haltung in Raum und Zeit). Die Fähigkeit, diese grundlegenden Fähigkeiten zu spüren und zu nutzen, gehen im Laufe des Lebens manchmal durch Fehlhaltungen, zeitextendierte Überforderung oder gesundheitliche Krisen verloren. Eine gute innere und äußere Haltung kann aber jederzeit wieder gefunden werden und im Interesse andauernder Gesundheit und Leistungsfähigkeit wieder nutzbar gemacht werden.  

III. „Heiter, lebendig und gut verbunden“ - Lächeln und Lachen 

Gesundheit im Sinne der WHO bedeutet neben körperlich-seelisch-geistigem Wohlsein immer auch soziales Wohlbefinden. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass dieses – sowohl im privaten Lebensraum wie am Arbeitsplatz – von herausragender Bedeutung für die Vermeidung von Krankheit oder den Erhalt von Gesundheit ist. Der bewusste Umgang mit Heiterkeit, Freude und Freundlichkeit, mit Lächeln und Lachen (Lachyoga) kann dazu beitragen, diese sozial-kommunikativen Kompetenzen und emotionalen Potentiale nicht zu verlieren, selbst dann nicht, wenn der Alltag gelegentlich herausfordernd und belastend sein sollte. (Lit.: Peter Cubasch: "LACHEN VERBINDET. Lächeln, Lachen Freundlichkeit. Schlüssel zu Gesundheit und Lebensfreude"; Verlag Beuer&Wardin, 2010)


Druchführung: nach Vereinbarung 

Kosten: nach Absprache

Auskünfte/Anragen/Kontakt: peter@cubasch.com